Mitteilungen

HZP Vorbereitungsseminar am 21. Juli 2018

Am 21. Juli fand am Übungswasser des JGV Recklinghausen Vest unser diesjähriges HZP-Vorbereitungsseminar statt. 12 Vizslas mit ihren Führern trafen sich bei bestem Wetter um 10.00 Uhr bei Kaffee und Brötchen. Zu Beginn referierte Wilhelm Dreckmann, 1. Vorsitzender des JGV Recklinghausen, in gewohnt kompetenter und launiger Art, die wesentlichen theoretischen Hintergründe und Anforderungen der HZP. Danach ging es an die praktische Arbeit. Alle Hunde machten ihre Arbeit zur Zufriedenheit ihrer Besitzer. Die Stimmung am Wasser war ausgesprochen gut! An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal herzlich dafür bedanken, dass uns der JGV Recklinghausen Vest das Gewässer zur Verfügung gestellt hat. Herzlichen Dank natürlich auch an Wilhelm Dreckmann für sein Engagement! 

 

 

 

 

Schwarzwildgatter Lippstadt

Am 16.06. waren wir mit 12 Hunden im Schwarzwildgatter Lippstadt.

6 Hunde arbeiteten am Prägungskorridor und 6 Hunde im Arbeitsgatter. Am Prägungskorridor wurden die jungen Hunde, die noch nicht 12 Monate alt waren, an die Sauen herangeführt. Getrennt von einem Zaun ist es das Ziel, das Verhalten der Hunde zu beobachten und die jungen Hunde an die Sauen zu gewöhnen.

Anders im Arbeitsgatter für die älteren Hunde. Hier sollen die Sauen – 1 Keiler und 4 Bachen - aufgespürt und gestellt werden. 

Alle Hunde zeigten keine Angst und keine Aggressivität. Bei einigen war aber eine gewisse Unsicherheit zu spüren.  Für den ersten Kontakt ist das jedoch kein Problem, da das Ziel ist, den Hunden Sicherheit zu geben und sie auf diese Situation vorzubereiten und einzuarbeiten. Volker Sandfort erläuterte, dass es wichtig ist, schon im Welpen- und Junghundalter gemeinsam mit dem Hund den Kontakt mit Sauen zu suchen.

Die nächsten Termine werden schon bald wieder gebucht und rechtzeitig im Internet veröffentlicht.

An dieser Stelle vielen Dank an die Gattermeister Hubert Falkenstein, Gerd Eckel und Volker Sandfort

Christian Lüke (GZW)

 

 

NRW-Treffen mit Schönheits-Zuchtschau bei herrlichem Sonnenschein

Am 9. Juni fand das Sommerfest der VUV LG NRW auf der Hofanlage des Bürgerschützen- und Heimatverein Everswinkel statt. Stellvertretend für den gesamten Vorstand des Heimat- und Schützenvereins möchten wir uns hier bei Guido Loik bedanken, der im Vorfeld alles notwendige für unser Sommerfest organisiert hat.

Um 11.00 Uhr starteten wir mit der Mitgliederversammlung. LO Josef Ernesti eröffnete die diesjährige Hauptversammlung nach kurzer Begrüßung mit seinem Jahresbericht, in dem er besonders auf die Messe Jagd & Hunde und unseren sehr gut besuchten Messestand hinwies. Weiterhin berichtete er über die vergangenen VJP, HZP und JRZP. Im Rahmen des Vorbereitungstages auf die diesjährige VJP wies er auf die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem JGV Vest, die auf jeden Fall weitergeführt werden soll.

Danach berichtete Gruppenzuchtwart Christian Lüke über das Zuchtgeschehen und lobt in diesem Zusammenhang die sehr gute Zusammenarbeit zwischen den Züchtern und dem Verein.

Im nächsten TOP trägt Kassenwartin Heidrun Rudolfi die Zahlen zur guten Kassenlage des vergangenen Geschäftsjahres vor. Sie wird von den beiden Kassenprüfern Stefan Franzgrote und Mark Lepera entlastet.

Die Geschäftsführerin der Landesgruppe, Anja Kleinschmidt, verliest dann das Protokoll der letzten Hauptversammlung und bittet alle Mitglieder der Landesgruppe, Adressänderungen unbedingt der Landesgruppe oder direkt Herrn Hammer mitzuteilen. Aufgrund ungeplanter beruflicher Veränderungen muss sie leider ihr Amt zur Verfügung stellen.

Im Top Wahlen stellt sich Dirk Strackbein zur Wahl des Geschäftsführers und wird einstimmig gewählt. Als Beisitzer werden Anja Kleinschmidt und Stefan Franzgrote gewählt. Neue Kassenprüfer, ebenfalls gewählt, werden Monika von der Wense und Rita Strackbein.

Gegen 12.00 Uhr riefen die Zuchtschau und Außenaktivitäten. Hier zeigte sich, wie optimal das Gelände für unsere Belange ist. Am Teich, fast die Qualität eines Prüfungsgewässers, konnten die Hundeführer und ihre Hunde Wasserarbeit trainieren und alle prüfungsrelevanten Fragen kompetent beantwortet bekommen. Die Feldarbeit konnte auch in unmittelbarer Nähe stattfinden. Hier wurden den Interessenten Kaninschleppen und Marderschleppen (nur für die VGP-Hunde) gelegt. Fachmännisch und kompetent unterstützt wurden wir hier vom 1. Vorsitzenden des JGV Vest, Wilhelm Dreckmann.

Parallel zu diesen Aktivitäten lief die Zuchtschau unter Leitung von Christian Lüke.

Insgesamt waren 16Hunde gemeldet. Gerichtet wurden Junghunde Klasse UK und offene Klasse UK. Leider war im diesem Jahr kein UD vorgestellt worden. Frau Dagmar Kunzerichtete unsere Hunde mit großem Sachverstand und nahm sich für ihr kompetentes Urteil sehr viel Zeit. Hier die Sieger in den jeweiligen Klassen: 

Junghunde Klasse UK Rüde:
Jupp von Tenbusch mit Chantal Laqua

Offene Klasse UK Rüde:
Dali von Acherdick mit Holger Queckenstedt

Offene Klasse UK Hündin:
Onna von Buntenbrock mit Karl Maas

Für unser leibliches Wohl sorgte ein Bratwurst- und Currywurststand und natürlich unser obligatorisches Kuchenbuffet. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an alle Torten- und Kuchenspender! Da wir bereits am Tage des Sommerfestes sehr viel positives Feedback zur Anlage und zu den hier stattfindenden Aktivitäten bekamen, werden wir versuchen, auch in 2019 unser Sommerfest auf der Hofanlage des Heimat- und Schützenvereins Everswinkel stattfinden zu lassen.

Dirk Strackbein (GF)

  

VJP am 14.04.2018


Am 14.04.2018 fand in Zusammenarbeit mit dem JGV Vest Recklinghausen e.V. die diesjährige VJP statt. Um 07.00 h trafen sich Hundeführer, Organisatoren und Richter im Suchenlokal "Mutter Althoff" in Olfen-Vinnum. Vor dort aus ging es in insgesamt 7 Reviere um Waltrop, wo dank gutem Wildbesatz alle Hunde ausreichend Möglichkeiten hatten, ihre Anlagen am Wild zu zeigen. Von 21 zu prüfenden Hunden nahmen 13 Vizslas an der Prüfung teil. Dank der guten gemeinsamen Vorbereitungen beider Vereine konnten alle Hunde die Prüfung bestehen, darunter 16 Hunde mit 70 Punkten und mehr. Nachdem alle Gespanne wieder im Suchenlokal eingetroffen waren konnten sie bis zum Fertigstellen der Urkunden bei sonnigem Wetter in gemütlicher Runde zusammen sitzen. Die Vorsitztenden beider Vereine, Wilhelm Dreckmann und Josef Ernesti, übergaben dann die Urkunden und gratulierten den Hundeführern zur bestandenen Prüfung. Mit lang anhaltendem Applaus dankten die Hundeführer den Organisatoren. Suchensieger wurde André Wolter mit seiner UD-Hündin Kova von der Wrangelsburg mit 74 Punkten. Hier die Rangliste der teilnehmenden UK und UD:

  1. Kova von der Wrangelsburg, UD, Dr. André Wolter, 74 P.
  2. Lolle vom Hellbach, UK, Sven Huesmann, 74 P.
  3. Jupp vom Tenbusch, UK, Chantal Laqua, 73 P.
  4. Faro vom Horster Kreis, UK, Thorsten Wulf, 73 P.
  5. Ando vom Schledenhof, UK, Christian Eultgen, 73 P.
  6. Jara vom Tenbusch, UK, Hendrik Niermann, 71 P.
  7. Julius vom Tenbusch, UK, Christian Dorsemagen, 70 P.
  8. Floki vom Horster Kreis, UK, Reza Esmaili, 70 P.
  9. Aron vom Schledenhof, UK, Egon Münstermann, 70 P.
10. Anne Feith Mhor´s, UD, Hubert Bergmann, 70 P.
11. Janos vom Tenbusch, UK, Wilfried Witthoff, 64 .P.
12. Jamila vom Tenbusch, UK, Jörg Kölker, 62 P.
13. Karas von der Wrangelsburg, Thomas Bremer, 61 P.



Suchensieger André Wolter mit Kova von der Wrangelsburg

VJP-Seminar


Am 17.02.2018 fand ein Seminar zur Vorbereitung auf die Jugendsuche statt.

Um 10.00 h trafen 13 hochmotivierte Hundführer mit ihren Hunden in der Gaststätte Peters in Lüdinghausen ein. Nach der Begrüßung durch Josef Ernsesti wurden jedem Teilnehmer eine Mappe mit der Prüfungsordnung und wertvollen Ausbildungstipps ausgehändigt. Bei einem gemeinsamen Frühstück fand zunächst eine theoretische Unterweisung zu Ausbildungsinhalten und -methoden durch Jörg Kretschmer statt. In gemütlichr Runde konnten anschließend Fragen zum Verhalten des eigenen Hundes gestellt werden. Eindringlich wurden die Hundeführer darauf hingewiesen, grundsätzliche Ausbildungsfehler bei der Schussfestigkeit, der Wasserarbeit und dem Apport sowohl im Hinblick auf die VJP als auch die spätere HZP zu vermeiden.

Anschlißend ging es bei sonnigem Wetter in die umliegenden Reviere. Hier wurde mit Unterstützung von Josef Ernesti und Dirk Strackbein an Fasanen das Vorstehverhalten gefördert und die Quersuche unter Abgabe eines Schusses geübt. Am Ende des Seminar waren alle Teilnehmer gut darüber informiert, wo in den nächsten Wochen die Schwerpunkte in der Ausbildung zu setzten sind und welche Fehler es zu vermeiden gilt. Abschließend sah Jörg Kretschmer ein großes Potenzial der Hunde für die anstehenden Prüfungen.

 

 

 

 

Seite 1 von 2

Termine Nordrhein-Westfalen

Keine Termine

Benutzerlogin

Neueste Termine

Sa, 19. Jan 2019 Einführung Jugendsuche 2019
So, 10. Mär 2019 Feldtag

Who's Online

Aktuell sind 1118 Gäste und keine Mitglieder online