Berichte

Aktivitäten LG NRW

Das Pandemiegeschehen blockiert uns zurzeit alle angedachten Aktivitäten. Hoffentlich sind wir im nächsten Jahr in der Lage das Vereins- und Prüfungsgeschehen wieder hoch zu fahren.

Wir hoffen!

Beachtet bitte unsere aktuellen Mitteilungen auf dem Schwarzen Brett.

Ich wünsche mir, dass der bei der Vorbereitung und während der Prüfungstage der JRW gefühlte VIZSLASPIRIT zum Wohle der Landesgruppe NRW erhalten bleibt.

 

Der Vorstand der Landesgruppe NRW wünscht allen Mitgliedern und ihren Familien Gesundheit, ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes vor allem gesundes „Neues Jahr 2021!“

Josef Rauwolf Zuchtausleseprüfung 2020

 

Gerne waren wir Gastgeber der diesjährigen JRW Zuchtausleseprüfung. Bedingt durch die Corona Pandemie waren wir gezwungen die Besucherzahlen zu begrenzen. Ständiger Kontakt zu den Behörden, aber auch Verständnis u. Hilfe durch unseren Präsidenten Björn Ebeling ermunterte uns weiter zu machen. Das Hygienekonzept wurde streng umgesetzt u. strikt eingehalten. Es war uns wichtig, dass in 2020 kein „weißer“ Jahrgang im Zuchtbuch steht.                                                                

Wir konnten uns ausschließlich auf das Prüfungsgeschehen konzentrieren.                            

Die Meldestelle organisierte Claudia Bünger, gemeinsam mit Carmen Holthus, Ann- Kathrin Kamber und Linda Lachmund. Im Namen der Landesgruppe NRW noch einmal vielen Dank für die Unterstützung.

Das Suchenlokal Hotel Waldmutter mit seinen großzügigen Räumlichkeiten u. Außenanlagen war für uns ein Glücksfall. Gute persönliche Verbindungen von Karl Huesmann, sicherten uns ausreichende, sehr gut besetzte Niederwild-Reviere, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Suchenlokal.

Das Prüfungsgewässer entsprach den erforderlichen Anforderungen, war sicherlich nicht einfach aber für eine Zuchausleseprüfung unseres Erachtens genau richtig.

Unser Dank gilt auch den Verbandsrichtern, für ihr faires und gutes richten während der beiden Tage.

Als am Samstagnachmittag die Jagdhornbläser Vorhelm mit Sven und Karl Huesmann zum Sammeln bliesen,  war es ein prächtiges Bild, als die Hundeführer mit ihren Hunden Aufstellung zur Siegerehrung nahmen.

 

Das weitere Prüfungsgeschehen finden Sie auf den Seiten des Hauptvereins.

 

Neben der Vizsla Fanfare unterhielten uns die Jagdhornbläser mit ihren sehr gut vorgetragenen Signalen bis in die Abendstunden. Nach dem Signal Schüsseltreiben, ging es unter Einhaltung der Corona Regeln zum Abendessen. Gute Gespräche, neue Bekanntschaften, besonders aber ein angenehmes Miteinander der Anwesenden, sorgten für einen schönen Ausklang.

 

Mit einem Corona konformen Treffen auf dem Schützenplatz in Vorhelm, am 27.9.2020 konnte sich die LG bei den Revierinhabern, Revierführern, Verbandsrichtern der Landesgruppe, bei den Jagdhornbläsern, bei allen Helferinnen und Helfern, aber ganz besonders bei Karl Huesmann für die tolle Organisation bedanken.

Hier hatte der Vorstand der Landesgruppe auch die Gelegenheit, der JRW Vorbereitungsgruppe Dank zu sagen für die großartige Unterstützung bei der Vorbereitung und  Durchführung der JRW Prüfung. 

 

Danke auch an die Detmolder Brauerei, die uns großzügig über das gesamte Wochenende wie auch beim Treffen auf dem Schützenplatz Getränke zur Verfügung stellte.

Organisiert von Christian Lüke, der auf zurückhaltenden Konsum achtete.

Ein ganz besonderer Dank an unsere Sponsoren für die großzügige Unterstützung!

Dank Eurer Spenden konnten wir den Hundeführern, dem Ereignis entsprechende Sach- und Ehrenpreise übergeben.

 

Vorstand der LG NRW

 

 

2. Vorbereitungstag auf die  am 29. Februar

Am Samstag hatten wir unseren zweiten Vorbereitungstag auf die VJP wieder bei strahlendem, frühlingshaften Wetter. Zu einem gemeinsamen Frühstück trafen wir uns bei Familie Löcke in Werne. Während des Frühstücks gab es von Gerd Möller die ersten einweisenden und erklärenden Worte rund um die VJP. Danach ging es ins Revier. Die 8 angetretenen Gespanne zeigten mitunter hervorragende Leistungen. Schwerpunkte des Tages waren Verhalten der Hunde, Vorstehen, Schussfestigkeit und Nasengebrauch auf der Hasenspur.

Alle Teilnehmer waren so begeistert von diesem Tag, dass wir versuchen, einen weiteren Termin mit Gerd Möller zu realisieren. Ganz großer Dank geht aber nicht nur an Gerd Möller für seine hochkompetente Arbeit, sondern natürlich auch an Helmut Löcke und seine Frau für die Gastfreundschaft, das leckere Frühstück und ihre Begleitung im Revier!

1. Vorbereitungstag auf die VJP am 15. Februar

Am Samstag hatten wir bei strahlendem Wetter unseren ersten Vorbereitungstag auf die VJP. Nach einem gemeinsamen Frühstück und einer theoretischen Einweisung durch Jörg Kretschmer, die wie immer hochkompetent und launig von Jörg durchgeführt wurde, ging es zu unseren 2 Stationen in Feld und Wald. An der einen Station ging es um das Thema „Festes Vorstehen“, an der anderen um die Themen „Nasenarbeit, Quersuche, Führigkeit und Schussfestigkeit“. Da sich 8 Gespanne gemeldet haben, konnten wir jeweils mit 4 an den Stationen im Tausch arbeiten. Teilweise sahen wir hier auf der einen Seite hervorragende Ergebnisse, auf der anderen Seite wurden aber auch Baustellen herausgearbeitet und definiert. Hier ausdrücklich herzlichen Dank an Jörg Kretschmer für seinen kompetenten Einsatz und seine wie immer wertschätzende Kritik!



 

Messe Jagd & Hund 2020

Es waren wieder anstrengende, aber auch spannende und erfolgreiche Messetage auf der diesjährigen Jagd und Hund. An unserem sehr schönen Messestand gab es wieder viel interessante Gespräche mit Interessenten, Führern von Ungarischen Vorstehhunden aber auch Interessenten aus 2019, die sich mit ihren jungen Vizsla nun auf die Jugendsuche vorbereiten. Bei unseren Rassepräsentationen auf beiden Bühnen waren jeweils sehr viel Zuschauen und der Andrang nach den Präsentationen an unserem Stand enorm. Vielen Dank übrigens an die Führer und Hunde, die zu den Präsentationen so zahlreich erschienen sind. Da wir schon bei den Danksagungen sind: Vielen Dank an die Niedersachen, die uns auch dieses Jahr tatkräftig unterstützt haben und natürlich ganz herzlichen Dank an Heidrun und Egbert Rudolfi, die jeden Tag Standdienst gemacht haben und dann noch den Auf- und Abbau des Standes vor und nach der Messe begleitet haben!

Direkt am Dienstag hatten wir prominenten Besuch am Stand: Die Schauspielerin Sanna Englung, bekannt aus „Notruf Hafenkante“, besuchte uns am Stand. Sie spielt dort eine Polizistin und ist in ihrer Freizeit gemeinsam mit ihrem Mann Jägerin und sie führt 2 Vizsla-Rüden!





 

Seite 1 von 5

Termine Nordrhein-Westfalen

Keine Termine

Benutzerlogin

Neueste Termine

Keine Termine

Who's Online

Aktuell sind 996 Gäste und keine Mitglieder online