Baden-Württemberg

„Was ist der Unterschied zwischen einem Optimisten und einem Pessimisten?“

 

Liebe Mitglieder, liebe Vizslafreunde,

 

kennen Sie diese Scherzfrage? Die Antwort lautet: „Setz beide vor einen Schweizer Käse. Der Optimist sieht nur den Käse, der Pessimist nur die Löcher.“ In diesen Corona-Zeiten sitzen wir – bildlich gesprochen – vor einem ziemlich löchrigen Schweizer Käse. Aber trotz aller Kontaktbeschränkungen, trotz Existenzsorgen, trotz Ansteckungsangst und Lockdowns ermuntern wir Sie nicht nur die Löcher, sondern auch den Käse wahrzunehmen.

 

Corona hat in unserer Gesellschaft ein unglaubliches Innovationspotenzial freigesetzt: Online-Konferenzen, Homeoffice, all das hätte sich ohne das Virus sicher nicht so schnell durchgesetzt. Nie war die Spendenbereitschaft größer, nie die Hilfsbereitschaft in der Nachbarschaft ausgeprägter. Zudem hat die Krise uns Menschen auch gezeigt, wie vergleichsweise gut wir es in modernen Zeiten haben. Wir können uns digital perfekt vernetzen – selbst wenn wir physisch meilenweit voneinander entfernt sind.

 

Ein Blick ins Jahr 2021

Übungstage:

Wir wollen auch im nächsten Jahr unseren Mitgliedern die Möglichkeit geben, entsprechende Übungstage zu besuchen, sofern es die Corona VO zulässt.

Weiterhin soll es einen Apportiertag geben. Dieser wird für Jäger, Nichtjäger, Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen angeboten. Ebenfalls soll es wieder ein Wassergewöhnungs- und Wasserübungstag geben.

 

Wanderung:

Eine Herbstwanderung mit Mitgliederversammlung soll wieder stattfinden - vorausgesetzt es finden sich Mitglieder, die sich bereit erklären diese zu organisieren.

 

Alle Infos zu den jeweiligen Veranstaltungen werden frühzeitig auf unserer Homepage bekannt gegeben.

 

Für das Vertrauen in diesem nicht ganz einfachen Jahr danken wir Ihnen herzlich. Mögen Sie während der Festtage den Fokus ganz bewusst auf die Dinge richten, die das Leben schön  und lebenswert machen, und mögen Sie zudem mit Zuversicht und Optimismus ins neue Jahr starten!

 

Wir wünschen Ihnen frohe Festtage und im neuen Jahr alles Gute – vor allem Gesundheit!

Der Vorstand

 

 

 

 

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Landesgruppe Baden-Württemberg

Die Landesgruppe Baden-Württemberg betreut die Mitglieder des Verein Ungarischer Vorstehhunde e.V. im Bereich des Bundeslandes Baden-Württemberg und in der Schweiz.

Die Landesgruppe BW bietet jedes Jahr für interessierte Hundeführer/innen verschiedene Veranstaltungen an.

  • Mitgliederversammlung
  • Wanderungen
  • Übungstage im Feld und am Wasser
  • Jagdhundetag Dornsberg
  • Verbandsgebrauchsprüfung

Bei den jeweiligen Veranstaltungen finden Sie auch immer einen Link zum Anmeldeformular. Freunde des Magyar Vizslas sind bei uns gern gesehene Gäste.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen rund um den Magyar Vizsla. Ebenso freuen wir uns über Anregungen, Lob oder Kritik.

 

Wichtige Mitteilung

Wenn Sie in Baden-Württemberg an einer Prüfung oder an einem Übungstag teilnehmen wollen, wo das Fach "Stöbern mit Ente im deckungsreichen Gewässer" angeboten wird, benötigen Sie ein Prüf- und Übungsbuch lebende Ente. Dieses können Sie von der LG Baden-Württemberg im Verein Ungarischer Vorstehhunde e.V. bekommen. Schicken Sie bitte den vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Antrag an:

Ines Rundel
Landesobfrau der Landesgruppe Baden-Württemberg
Verein Ungarischer Vorstehhunde e.V.
Am Bildstock 11/1
72505 Krauchenwies
Tel.: 07576/901422 oder 01724021819

Der Antrag ist hier herunterzuladen und sollte auf jeden Fall am Rechner ausgefüllt werden. Download Antrag

 

Der Vereinsname: Verein Ungarischer Vorstehhunde e.V, die Vereinsnummer: 2900

 

Flintenschießnachweis

Wer in Baden-Württemberg an einer Verbands- oder Brauchbarkeitsprüfung oder einem entsprechenden Übungstag teilnimmt, wo mit der Flinte geschossen wird, benötigt dazu einen Flintenschießnachweis nach Jagd- und Wildtiermanagementgesetz BW, der nicht älter als ein Jahr sein darf.

 

 

Termine Baden-Württemberg

Keine Termine

Benutzerlogin

Neueste Termine

Keine Termine