cup

XXII Magyar Vizsla European Cup Germany 2020

Vom 25. - 27. September


Für die deutsche Nationalmannschaft im Field-Trail der ungarischen Vorstehhunde wird 2020 ein ganz besonderes Jahr.
Zum ersten Mal ist es gelungen die XXII Europameisterschaft (die größte internationale Field-Trial Meisterschaft Europas) nach Deutschland zu holen.
Zehn Nationen werden auf dem XXII. EC (European Cup) die Leistung Ihrer ungarischen Vorstehhunde von einem internationalen Richtergremium bewerten lassen. Field - Trial ist eine der ältesten Jagdformen auf Fasan, Rebhuhn, etc., also Federwild.
Hierbei vertraut der Jäger auf die hervorragende Nase seines Hundes und dessen hohen Grad an Disziplin. Der Hund sucht in einer schnellen Folge systematisch eine große Fläche nach Federwild ab. In einer typischen Haltung, dem so genannten Vorstehen, zeigt der Hund dem Jäger den Standort des Federwildes an, ohne es selbst aktiv zu jagen. Erst der Jäger (Hundeführer) stöbert es auf, um es in der Luft, waidgerecht, zu erlegen.
Nun darf der Hund, nach der Aufforderung seines Hundeführers den so erlegten Vogel apportieren. Aus dieser Jagd-Form entwickelte sich der hier gezeigte Field - Trial. Natürlich wird auf diesen Veranstaltungen kein Federwild bejagt. Wichtig ist, dass Hund und Hundeführer diese beeindruckende Form von Team und Teamarbeit zeigen. Mit dieser Veranstaltung hoffen die Mitglieder der deutschen Nationalmannschaft, viele neue Fans für das Field - Trial in Deutschland zu finden.

Hier finden Sie eine PDF Datei zur Veranstaltung zum Download

icon eucup2020